Skip to main content

Zwangsmischer hydraulisch

Was ist das Besondere an hydraulischen Zwangsmischern ? Auf Baustellen geht es hoch her; ein Arbeitsschritt folgt auf den nächsten. Präzision ist da gefragt, denn jede Bauphase ist von der anderen abhängig.

Will man eine Mauer mit Ziegelsteinen hochziehen, sollte dies geschehen, solange der Zement noch feucht ist. Stellt man dann erst fest, dass die Ziegelsteine fehlerhaft sind und der Zement trocknet an, haften die Steine nicht mehr wie gewünscht. Eine genaue Planung ist also auf der Baustelle Pflicht – alle Eventualitäten müssen bedacht werden und eine Lösung muss grundsätzlich vorhanden sein. Das alles muss im Team geschehen und jeder muss sich auf den anderen verlassen können.

Besonders schwierig gestaltet es sich, wenn keine Elektrizität vorhanden ist und die Baustelle zudem schwer zugänglich ist. Beton wird trotzdem dringend benötigt, aber woher nehmen?

Energieübertragung mittels Flüssigkeit –  hydraulische Zwangsmischer

Ein hydraulischer Zwangsmischer versorgt jede Baustelle mit Beton. Der Zwangsmischer ist wie eine Schaufel ausgeformt, damit er direkt selbst gefüllt werden kann. Diese “Schaufel” wird im Handumdrehen an den Lader montiert.

Während der Fahrt an die Baustelle mischt der Zwangsmischer hydraulisch den Beton. Die faszinierende Arbeit eines Zwangsmischer können Sie hier sehen. Da die Schaufel selbst recht weit nach oben gesteuert werden kann, macht es auch nichts aus, wenn der Zwangsmischer hydraulisch in großer Höhe betonieren muss. Es geht also auch ohne hauseigenen Strom.

Festigkeit durch energetischen Strom

Der Zwangsmischer funktioniert so: Die “Zutaten” werden in die Schaufel eingeführt. Eine bestimmte Menge an Flüssigkeit wird ebenfalls hineingeschüttet. Der Zwangsmischer hydraulisch setzt sich in Bewegung und während der Fahrt wird der Beton gemischt.

Durch den Druck der Flüssigkeit, in diesem Fall das zugegebene Wasser, entsteht ein Strudel. Dieser Strudel ist äusserst kraftvoll und setzt Energien frei, die mit elektrischen Strömungen vergleichbar sind. Unter dieser Flüssigkeit wird der Beton gefestigt. Beton hat die Eigenschaft, sowohl unter Wasser, als auch an der Luft, zu verfestigen. Diese Tatsache macht sich der hydraulische Zwangsmischer zunutze, denn er wird durch diese Hydraulik angetrieben.

Zwangsmischer hydraulisch: Anheben-koordinieren-gezielt betonieren

Der Lader wird an die gewünschte Stelle gefahren, die betoniert werden soll. Befindet sich die Stelle an einer höheren Region, wird die Auslaufschütte mithilfe des Lader-Armes hochgefahren. Dieser Vorgang ist bis zu einer Höhe von 2m möglich.

Die Auslaufschütte wird genau positioniert und anschließend wird der Beton über die Fläche ergossen. Bei eben-erdigen Flächen kann einfach die Entleerungs-Luke auf der rechten Seite des Laders geöffnet werden, um die Betonmasse zu verteilen.

Durch die einfache Handhabe beim Auswechseln der Anbaugeräte(Radlader und Zwangsmischer) wird die notwendige, schnelle und effiziente Arbeitsweise auf Baustellen gewährleistet. Durch die hohe Flexibilität der Lader-Zwangsmischer-Hydraulik- Kombination, können viele schwer zugängliche Stellen bei anfallenden Baumassnahmen berücksichtigt werden. Zwangsmischer hydraulisch: Geht nicht, gibt’s nicht…